Nicole 23. März 2015

Ich habe bereits in sehr jungen Jahren angefangen zu rauchen – damals in der Schule als man noch als cool galt. Jedes Jahr das danach verging schämte ich mich immer mehr so dumm zu sein und zu rauchen. Da ich sehr viel reise – schämte ich mich am meisten in den Raucherkäfigen in den Flughäfen eingepfercht zu sein. Im Nachhinein betrachtet auch eine Zumutung für Nichtraucher wenn jemand aus diesen Boxen wieder rauskommt. Dann las ich das Buch Endlich Nichtraucher und schaffte es am Heilig Abend vor einigen Jahren meine letzte Zigarette auszudrücken. Leider habe ich das Buch beim ersten Mal wohl nicht aufmerksam genug gelesen – denn 8 Monate später auf einer Feier zündete ich mir wieder eine an – völlig in der Annahme es dieses Mal unter Kontrolle zu haben – aber selbstverständlich war dies nicht der Fall und kurz danach war ich wieder komplett Raucher. Ein paar Jahre später dachte ich wieder an Allan Carr und wie recht er doch hatte, dieses Mal lud ich mir das Hörbuch runter.
Das is jetzt ca. 1 Jahr her und jedes Mal wenn ich jemanden jetzt rauchen sehe – denk ich mir NIE NIEMALS wieder werde ich nur daran denken eine einzige Zigarette anzuzünden. Meine rauchenden Freunde und auch Familie sehe ich heute mit Mitleid an dass sie mir nicht glauben wollen wie einfach es ist mit dem Rauchen aufzuhören, und bin jedes mal froh dass ich nicht mehr rauchen muss. Ich hoffe dass noch viele andere Menschen das Buch kaufen, das Hörbuch hören oder auch in die Seminare gehen um endlich frei zu sein von dieser Raucherei. Ich habe mir nun auch das Buch Endlich ohne Alkohol gekauft, und bin auch von diesen Argumenten völlig überzeugt. Obwohl ich meines Erachtens nicht wirklich viel trinke bin jetzt überzeugt dass es besser auch komplett ohne Alkohol zu leben.